Kontakt: info@vivolio.de

Herzlich willkommen bei VIV'OLIO! Hier erfah­ren Sie mehr über die Vielfalt un­se­rer er­le­senen Speiseöle aus kontrolliert bio­logi­schem Anbau. VIV'OLIO ist ei­ne Marke der Ölmüh­le Moog, die seit ih­rer Gründung vor über drei Jahrzehn­ten aus­schließlich auf die Her­stellung von Bio-Speiseölen spezialisiert ist.

 

Erstklassig in Geschmack und Qualität

Erstklassig in Geschmack und Qualität

Strenge Kontrollen vom Rohstoff über die Herstellung bis zur Abfüllung garantieren ein Höchstmaß an Sicherheit.
Europas älteste und erste Bio-Ölmühle

Europas älteste und erste Bio-Ölmühle

Seit ihrer Gründung im Jahr 1984 konzentriert sich die Ölmühle Moog ausschließlich auf die Herstellung natürlicher Bio-Öle.
Beste Rohstoffe von langjährigen Partnern

Beste Rohstoffe von langjährigen Partnern

Saaten, Nüsse und Kerne beziehen wir von Bio-Erzeugern, mit denen wir seit vielen Jahren auf Augenhöhe zusammenarbeiten.
Sorgfältige und schonende Verarbeitung

Sorgfältige und schonende Verarbeitung

VIV’OLIO Bio-Speiseöle werden auf traditionelle Weise kaltgepresst. Dadurch bleiben die gesunden Inhaltsstoffen im Öl erhalten.

zur Produktübersicht →

Ein Blick in das VIV’OLIO-Sortiment


Neuigkeiten

  • 18Mai

    3. Mitteldeutsche Warenbörse

    Am 18. Mai 2017 fand im GLOBANA Trade Center Schkeuditz bei Leipzig die 3. Mitteldeutsche Warenböre statt. Neben den rund 170 Unternehmen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen durften…

  • 16Dez

    Ölmühle Moog GmbH ist Unternehmen des Jahres 2016

    Der Ostdeutsche Sparkassenverband (OSV) hat die Ölmühle Moog GmbH im Dezember als „Unternehmen des Jahres 2016“ im Land Sachsen ausgezeichnet. Der Preis würdigt Betriebe, die sich mit modernem Marketing…

FAQ – Häufig gestellte Fragen

  • drop
  • cloud
  • star
  • magnifying-glass
  • user
  • info

Was bedeutet Kaltpressung? Welcher Nutzen entsteht dadurch?

Die Kaltpressung ist ein besonders schonendes Verfahren zur Gewinnung von Speiseöl, bei der die Früchte, Kerne und Samen ausschließlich mit Hilfe von Druck mechanisch verarbeitet werden. Bei diesem Prozess ist der Einsatz von Chemikalien verboten. Außerdem darf die Temperatur bei der Pressung 40 °C nicht übersteigen. So werden die wertvollen natürlichen Inhaltstoffe und der natürliche Geschmack der Ausgangsprodukte bewahrt und finden sich im Öl wieder. Das hochwertige Speiseöl aus Kaltpressung enthält neben vielen Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffe auch eine Vielzahl ungesättigter Fettsäuren.

Wie lange sind die Bio-Speiseöle nach dem Öffnen haltbar? Wie lagert man sie richtig? 

Insbesondere Öle, die reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (z.B. Leinöl und Walnussöl) sind, müssen vor Hitze, UV-Strahlung und Sauerstoff geschützt werden. Die dunkle Flasche bietet optimalen Schutz gegenüber UV-Strahlung.  Durch das Öffnen kommt das Öl in Kontakt mit Sauerstoff, der sogenannte oxidative Fettverderb beginnt. Dabei entstehen Aromakomponenten, die sehr intensiv sind und den bekannten ranzigen Geschmack verursachen. Daher kann man sich immer auch auf seinen eigenen Geschmackssinn verlassen, um die Verwendbarkeit eines geöffneten Öles zu bewerten: Ein ranziges Öl sollte man nicht mehr konsumieren. 

Sind native Pflanzenöle geeignet für Ernährung  in Schwangerschaft?

Kalt gepresste Öle aus biologischem Anbau eignen sich hervorragend für die Ergänzung einer ausgewogenen Ernährung in der Schwangerschaft.
Aufgrund unseres hohen Kontrollniveaus können wir sicherstellen, dass unsere Produkte den Anforderungen des ökologischen Landbaus gerecht werden. Dies bedeutet unter anderem, dass beim Anbau der Ölsaaten auf den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln verzichtet wurde. Dieser Aspekt ist besonders hervorzuheben, da der Organismus des Ungeborenen/Kindes besonders empfindlich gegenüber derartigen Einflüssen ist. Weiterhin sind native Öle für Schwangere zu empfehlen, die reich an mehrfach ungesättigten omega-3-Fettsäuren sind.  Diese Fettsäuren können vom Körper nicht selbst hergestellt werden, sind aber beispielweise maßgeblich am Aufbau von Gehirnzellen und Nervenbahnen beteiligt. 

Was bedeutet „nativ“ bzw. „nativ extra“?

„Nativ“ bedeutet, dass ein Öl ausschließlich durch mechanische Verfahren gewonnen wurde. Außerdem darf während des Produktionsprozesses keine Hitzezufuhr stattfinden.
„Nativ extra“ ist eine gesetzlich reglementierte Bezeichnung und steht für die höchste Güteklasse bei Olivenölen. Diese Bezeichnung darf ausschließlich für Olivenöl verwendet werden, das besondere, qualitative Voraussetzungen erfüllt, z.B. ein niedriger Säuregehalt.

Warum darf VIV’OLIO Back- & Bratöl so hoch erhitzt werden?

Unser Back- & Bratöl wird aus high oleic Sonnenblumenkernen gepresst, die einen hohen Anteil an Ölsäure enthalten. Aus diesem Grund ist dieses Bio-Speiseöl von Natur aus hitzestabil. Der neutrale Geschmack entsteht durch schonendes Dämpfen. Dabei wird das Öl mit heißem Wasserdampf unter Vakuum behandelt, um Farb-, Geschmacks- und Geruchsstoffe auf schonende Weise zu entfernen. Durch seinen angenehm neutralen Geschmack und seinen hohen Rauchpunkt ist es sehr vielseitig verwendbar. Es kann bis zu 210 °C erhitzt werden und eignet sich zum Kochen, Braten, Backen und Frittieren.

Was ist der Unterschied zwischen nativem Kokosöl und gedämpften Kokosfett?

Kokosnüsse für natives Kokosöl werden maschinell bzw. per Hand geerntet und müssen binnen kürzester Zeit verabeitet werden, damit das frische Kokosaroma erhalten bleibt.
Kokosnüsse für desodoriertes Kokosfett hingegen werden als eine Art Fallobst geerntet, aufgeschnitten und in der Sonne getrocknet. Die logistischen Prozesse sind hier weit weniger straff zu organisieren. Die Kokosnüsse werden vor der Verarbeitung immer streng auf ihre mikrobiologische Qualität kontrolliert.  Das Koksofett wird unter höheren Temperaturen gepresst, ist also bereits vor der Desodorierung kein natives Öl mehr. Beim anschließenden Desodorierungsprozess wird das Kokosfett mit heißem Wasserdampf unter Vakuum bei 220°C behandelt, um Farb-, Geschmacks- und Geruchsstoffe auf schonende Weise zu entfernen.